Physikalische Erklärung: “Besenzug”

Wodurch vervielfacht sich die Kraft der 3. Spielerin Margit?

Das Naturgesetz

Ein Seil kann Kraft nur in Seilrichtung übertragen (Zugseil).
Wenn Margit zieht, überträgt sie auf das Seil eine Zugkraft von beispielsweise 200 Newton. Diese Zugkraft kann aber nicht irgendwo aufhören; sie wird durch den Besenstiel umgelenkt und wirkt in jedem der umgelenkten Seilstücke. Je öfter das Seil umgelenkt wird, desto öfter vervielfachen sich Margits 200 Newton.
Doch die Sache hat einen Haken. Die „goldene Regel“ besagt nämlich, dass die zu leistende „Arbeit“ immer gleich bleibt;
Arbeit ist Kraft x Weg. Daraus folgt: Jede Kraftersparnis wird durch eine entsprechende Wegverlängerung erkauft. Das heißt: wir brauchen zwar weniger Kraft, haben dafür aber einen längeren Weg beim Einholen des Seiles.

Beispiele aus dem Alltag

Schnürschuh, Flaschenzug.
Erkärung Flaschenzug

Weitere Informationen

Weitere Infos unter Versuchseinheit Reibung (Zauberhafte Physik in Grundschulen).
Zurück zum Versuch…